Beilken Segel > Am Wind Segel > Selbstwende Fock

Selbstwende Fock

  • Das Ideale Segel für die kleine Crew

     

    Durch immer größer werdende Schiffe und zugleich kleiner werdenden Crews hat sich die Selbstwende Fock inzwischen zu einem weitverbreiteten Segel entwickelt. Auch durch die heute oft anzutreffenden Riggs mit aussenliegenden Wanten und größeren Großsegeln hat die Selbstwende Fock an Bedeutung gewonnen. Bei einer Selbstwendefock ist es von immenser Bedeutung die zur Verfügung stehende Segelfläche vor dem Mast maximal auszunutzen, ansonsten würde dem Segel schnell ein großer Teil der Vortriebskraft fehlen. Zuempfehlen ist hierzu auch ein Hufeisen Schootblech um eine maximale Achterlieksausstellung zu garantiernen.

  • Ein Multitalent für mehr Power, das Beilken Reachloop

    Jeder Segler moderner Boote mit Selbstwendesegeln kennt diese Situation nur zu gut: ein leichter Reachgang genügt und schon lässt die Performance der Vorsegel zu wünschen übrig.

    Mit dem Beilken Reachloop haben wir genau für dieses Problem eine ebenso einfache wie geniale Lösung entwickelt und auf diversen Schiffen bereits mit großem Erfolg getestet. Über dem Hufeisen Schothorn ist als weitere Verstärkung eine weiche Gurtbandbandschlaufe angebracht. Bei Raumschotsgängen ist das Segel dadurch sehr wirkungsvoll zu schoten und kann damit im Achterliek geschlossen werden. Zusammen mit der computerberechneten Geometrie können so auch Selbstwendesegel mit einfachen Mitteln sehr effizient auf allen Kursen eingesetzt werden. Unterstützt wird dieses Konzept eines wirkungsvollen Segels mit Multifunktions- Charakter durch ein Schaumvorliek, ein Windfadenfenster und ein positives Achterliek mit vertikalen Segellatten.

Beilken Sails GmbH


Richard-Dunkel-Straße 120
D-28199 Bremen


Tel: +49 (0)421.67 53 10
Fax: +49 (0)421.67 53 111


Email: info@beilken.de
Geschaftsführer: Jörg Müller-Arneke