Beilken Segel > Vorwindsegel > Spinnaker

Spinnaker

  • Segeln mit Spinnaker: die schönste Form des Segelsports?

     

    Besonders die Regatta-Sportler sind vom Segeln mit Spinnaker begeistert. Allerdings ist der Spinnaker auf dem Vor-Wind-Kurs auch ein wichtiges Segel, denn die richtige Handhabung und die Qualität des Spinnakers können über Sieg oder Niederlage entscheiden. Mit einem Spinnaker auf dem Raumschots- oder Vor-Wind-Kurs erreicht das Schiff seine höchste Geschwindigkeit. Ein wahrlich einzigartiges Erlebnis. Für viele Segler ist das Segeln mit Spinnaker die schönste Form der Fortbewegung auf dem Wasser. Und eins ist klar: die Freude am Segeln mit Spinnaker beschränkt sich schon lange nicht mehr nur auf die Regatta-Szene. Eine immer stärker wachsende Spinnaker-Fangemeinde aus dem Bereich der sportlich ambitionierten Fahrtensegler formt sich zusammen.

     

    Beilken: Erfinder des ersten Spinnaker ohne Baum

     

    Erweitern Sie Ihre „Am-Wind-Garderobe“ um einen hochwertigen Spinnaker von Beilken. Egal ob auf See zum Meilenmachen oder im Binnenrevier als Flautenschieber, ob großes oder kleines Boot – die Beilken Spinnaker ergänzen die Ausrüstung Ihres Segelbootes perfekt. Wussten Sie, dass Ihr Segelmacher Beilken in den frühen 80er Jahren den asymmetrischen Blister, den ersten Spinnaker ohne Baum, erfunden hat? Aber genauso ist es. Es war der Bremer Segelmacher Beilken, der diesen Spinnaker-Klassiker erfunden und konstruiert hat und so unendlich vielen Fahrtenseglern im In- und Ausland den Einstieg in die hohe Schule  des Spinnker-Segelns erleichtern konnte.

  • Wann sollten Sie einen Spinnaker anschlagen?

     

    Das Vorsegel verliert ab circa halbem Wind zunehmend seine Wirkung. Ab diesem Zeitpunkt sollten Skipper und Crew auf ein Vorwindsegel wie Gennaker oder Spinnaker umsteigen. Der neue Spinnaker wird aber nicht nur aus Geschwindigkeitsgründen oder aus Spaß am Fahren mit Spinnaker gesetzt. Durch die größere Segelfläche, die ein Spinnaker oder ein Gennaker bietet, ist das Seeverhalten Ihrer Yacht stabiler und ruhiger. Verzichten sie also nicht auf einen Spinnaker und bestücken Sie Ihre Segelgarderobe noch jetzt mit einem für Sie und Ihre Yacht gefertigten Spinnaker von Beilken.

     

    Wann ist welcher Spinnaker notwendig?

     

    Bei längeren Törns nutzen Sie in der Regel einen Allround-Spinnaker an Bord. Bei Regatten sieht das allerdings schon anders aus. Hier wird der Spinnaker in bis zu fünf Stufen je nach Windgeschwindigkeit und -richtung eingeteilt: S1 Leichtwind Reacher, S2 mittlere Windstärke Runner, S3 mittlere Windstärke Reacher, S4 Starkwind Runner, S5 Sturm Spinnaker. Falls Ihnen das zu unverständlich erscheint, zögern Sie nicht die Beilken Spinnaker-Experten dazu zu befragen. Zusätzlich informiert der Experte Sie gerne über einen Segeldruck. Besonders der Spinnaker wird häufig und gerne genutzt, um ihn bedrucken zu lassen: jedes Motiv, jedes Größe und jede Form sind für die Beilken-Drucker möglich. Diese Segelfläche ist für Sponsoren ein sehr attraktiver Platz – wirkt es doch majestätisch, wenn sich die Spinnaker-Blase nach der Luvtonne auf dem Vor-Wind-Kurs öffnet. Alle Augen sind auf ihn gerichtet, prominent steht der Spinnaker voraus.

     

    Genießen Sie den umfassenden Service und kontaktieren Sie uns, um Ihre Anforderungen an Ihren Spinnaker mit uns zu besprechen.

Beilken Sails GmbH


Richard-Dunkel-Straße 120
D-28199 Bremen


Tel: +49 (0)421.67 53 10
Fax: +49 (0)421.67 53 111


Email: info@beilken.de
Geschaftsführer: Jörg Müller-Arneke