Zubehör / Ausrüstung > Vorsegel Roll Reff Anlagen

Vorsegel Rollreff Anlagen

  • Wir bieten Ihnen zu Ihrer Roll Reff Genua gerne die passende Roll Reff Anlage an. Ganz gleich ob Sie Sich für die Facnor Flat Deck (FD), eine Harken Rollanlage oder die weitverbreitete Furlex interessieren. Wir können Ihnen ein Interessantes Angebot für eine Passende Genua Roll Anlage unterbreiten. Selbstverständlich können Wir Ihnen auch Ihre neue Genua Roll Anlage bei Ihnen an Bord montieren.

     

    Selden / Furlex

    Furlex ist seit über 30 Jahren ein Begriff für perfektes und unter allen Umständen sicheres Einrollen und Reffen der Vorsegel.

    Furlex wird komplett im Bausatz geliefert. Alle zur Montage und Betrieb benötigten Teile werden mitgeliefert. Ein neues Vorstag aus hochwertigem Stahl 1x19, Profile und Verbinder, Innenprofile zum Zentrieren und Isolieren der Profile auf dem Vorstag, unteres Lagerteil mit Trommel und Leinenführung, Voreinfädler, Fallschlitten, Zugleine, vier Leitblöcke zur Montage an Relingsstützen, zwei Schnappschäkel zum anschlagen des Segels, Gewindekleber zur Sicherung des StaLok-Terminals, Schmierfett für die Wartung sowie ein Satz Torx-Bits.

     

     

    Weitere Informationen finden Sie hier:

     

    FlatDeck Vorsegelrollreffanlage mit extraflacher Trommel und Gurtbandantrieb


    Die welterste Rollanlage mit einem Gurtbandantrieb. Eine Facnor-Innovation für

    - mehr Leistung durch mehr Segelfläche
    - sichereres Aus- und Einrollen ohne Überläufer oder Kinken auf der Trommel
    - leichteres Rollen durch TorlonR Kugellager und ein maximales Drehmoment an der Gurttrommel sowie
    - hochwertige Verarbeitung und ein
    - modernes und innovatives Design. Der Blickfang in jedem Hafen.

     

    Weitere Informationen finden Sie hier:

     

     

    Auf Wunsch montieren wir Ihnen die Anlage natürlich gern vor Ort.

     

Beilken Sails GmbH


Richard-Dunkel-Straße 120
D-28199 Bremen


Tel: +49 (0)421.67 53 10
Fax: +49 (0)421.67 53 111


Email: info@beilken.de
Geschaftsführer: Jörg Müller-Arneke