Materialien > Faserübersicht

Faser / Handelsname Bemerkung

Material / Chemische Bezeichnung

E Modul in daN*

Bruchdehnung

Kriechverhalten

UV Beständigkeit

Bruchlastverlust durch Knickbelastung in % nach 60 Knicken

Nylon Spinnakertuche

Polyamid

45

18-24%

Leichte Kriechneigung

befriedigend

0%

Dacron Vorgestellt von DuPont 1952 als Dacron. Löste in den 60ern Baumwoll-Makko als Segeltuch ab und revolutionierte die Amwind-Segel.

Poylester

1200

10-17%

Kaum Messbar

gut

0%

Pentex Stärkste Polyesterfaser, nur halb so dehnbar wie Dacron, relativ preiswert

Polyethylen-naphtalat / Polyester

250

 

Deutliche Kreichneigung

gut

5%

Vectran

Hochmodul Polyester

10.000

3,3%

Nicht Messbar

schlecht

15%

Dyneema

Hochmodul Polyäthylen

11.000

3,8%

Kreicht unter Last

gut

0%

Kevlar, (Gelb) DuPont's Kevlar leitete in den 80ern die Hightech-Segelmacherei ein und wurde zum Synonym für Aramid.

Aramid, Hochmodul Polyamid

13.000

3%

Kaum Messbar

schlecht

25%

Technora Black Aramidfaser des Teijin-Konzerns, Japan. Bei hoher Bruchlast nur wenig knickempfindlich, daher langlebig.

Aramid, Hochmodul Polyamid

14.000

3,4%

Kaum Messbar

begrenzt, besser als Aramid

25%

Kohlefaser (Carbon) Spitzenfaser, aber stark abhängig von Qualität, Ausrüstung und einer faserschonenden Laminiertechnik.

 

23.000

1,65%

Nicht Messbar

ausgezeichnet

30-100%

Der Elastizitätsmodul beschreibt den Zusammenhang zwischen Spannung und Dehnung bei der Verformung eines festen Körpers bei linear elastischem Verhalten. Je höher sein Wert, desto reckfester die Faser.

Beilken Sails GmbH


Richard-Dunkel-Straße 120
D-28199 Bremen


Tel: +49 (0)421.67 53 10
Fax: +49 (0)421.67 53 111


Email: info@beilken.de
Geschaftsführer: Jörg Müller-Arneke